Keine pauschale Reisewarnung mehr für Staaten außerhalb Europas

UPDATE Reisewarnung COVID-19, Anfang Oktober 2020: Für Staaten außerhalb Europas gilt seit dem 01. Oktober 2020 nun keine pauschale Reisewarnung mehr. An Stelle einer allgemeinen Reisewarnung, treten nun länderspezifische Reise- und Sicherheitshinwweise für Reiseziele in Europa und Weltweit. Das Auswärtige Amt hebt u.a. die Reisewarnungen für beliebte Reiseziele von Langzeitreisenden wie z.B. Thailand, Kanada, Neuseeland, Australien und Japan auf. Aufgrund fortbestehender Einreisebeschränkungen in diese Länder, rät das Auswärtige Amt allerdings von nicht notwendigen und touristischen Reisen dorhin ab.

Hinweis: Reisende sollten auch bei einer nicht verhängten Reisewarnung für Ihr Wunschreiseziel, sich über die jeweiligen Reise- und Sicherheitshinweise für das gewählte Land vor Reisebeginn informieren. Diese beinhalten zugleich wichtige Informationen u.a. zu Einreise-Beschränkungen und lokalen Quarantäne-Vorschriften.

(Stand 01.10.2020, Quelle: Auswärtiges Amt)

Copyright © 2013-2021 RSWW.de Versicherungsmakler Alle Rechte vorbehalten - Datenschutz - Nutzungsbedingungen - Erstinformation Impressum